Austellungstipp: Griechische Handschriften in norddeutschen Sammlungen

Die Staats- und Universitätsbibliothek in Hamburg zeigt aus Anlaß des des internationalen Kolloquiums „Griechische Handschriften: gestern, heute und morgen“ einen Querschnitt durch  ihren Bestand griechischer Handschriften, ergänzt durch Exponate aus norddeutschen Bibliotheken. Mehr als 50 Handschriften, Papyri und annotierte Frühdrucke werden in der Ausstellung ab dem 25. September 2013 gezeigt.

Zu den herausragenden Stücken gehören ein Homer-Papyrus aus der Zeit um 200 v. Chr. und einige Manuskripte des 9.-17. Jahrhunderts. Illuminierte Evangelien und Miniaturhandschriften, und prachtvolle Drucke des 15. und 16. Jahrhunderts ergänzen die sehenswerte Schau.

Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg
Von-Melle-Prak 3, 20146 Hamburg
Ausstellungsraum, Erdgeschoss

Dauer der Ausstellung:
25. September bis 1. Dezember 2013
Mo-Fr 9.00-21.00 Uhr
Sa-So 10.00-21.00 Uhr

Der Eintritt ist frei!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 6.0/10 (1 Bewertung)
Austellungstipp: Griechische Handschriften in norddeutschen Sammlungen, 6.0 out of 10 based on 1 rating
Über Martina Berg (388 Artikel)
Gebrauchtbuchhändlerin, Fotografin, Autorin und Bloggerin aus dem Lipperland. Mein Internet-Antiquariat "Die Bücher-Berg" finden Sie unter www.martinaberg.com. Eine Übersicht meiner weiterer Projekte finden Sie rechts im Menü.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*