Kleines Lexikon für Friedhofsfreunde: Grabsymbole

Lieben Sie es auch, über alte Friedhöfe zu spazieren und dabei die Inschriften der Grabsteine zu lesen und sich an den oft kunstvollen Grabmonumenten zu erfreuen? Und haben Sie sich dabei nicht auch schon einmal gefragt, wieso ein Grabstein mit einem Pelikan, einer Sanduhr, gekreuzten Fackeln oder einem Schmetterling geschmückt ist?

Grabsymbole Titelbild

Bei Amazon können Sie im Buch blättern und sich eine kostenlose Leseprobe downloaden – klicken Sie auf das Bild!

Mein kleines Nachschlagewerk kann Ihre Neugier stillen – es erklärt die Bedeutung und Herkunft vieler Symbole auf christlichen und jüdischen Gräbern. Von A wie Adler bis Z wie Zirkel – illustriert mit beispielhaften Fotos von Grabsteinen.

Laden Sie das Buch auf Ihr Smartphone – so haben Sie es zum Nachschlagen bei jedem Friedhofs-Spaziergang dabei!

Martina Berg: Grabsymbole
Was bedeuten die Zeichen auf alten Grabsteinen?
Ein kleines Lexikon für Friedhofs-Liebhaber.
Kindle Edition
Dateigröße: 2272 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 49 Seiten
Preis: 0,90 Euro

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn doch bitte in Ihren sozialen Medien und folgen Sie mir auf meiner Facebookseite!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (1 Bewertung)
Kleines Lexikon für Friedhofsfreunde: Grabsymbole, 10.0 out of 10 based on 1 rating
Über Martina Berg (382 Artikel)
Gebrauchtbuchhändlerin, Fotografin, Autorin und Bloggerin aus dem Lipperland. Mein Internet-Antiquariat "Die Bücher-Berg" finden Sie unter www.martinaberg.com. Eine Übersicht meiner weiterer Projekte finden Sie rechts im Menü.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Grabsymbole, ein Interview und ein Tierparkbesuch | Martinas Tagebuch

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*