Chronik 18.12. – 211. Todestag von Johann Gottfried Herder

Heute vor 211 Jahren (18.12.1803) starb in Weimar im Alter von 59 Jahren der deutsche Dichter, Übersetzer, Philosoph und Theologe Johann Gottfried von Herder (* 25. August 1744 in Mohrungen, geadelt 1802).

Er war einer der einflussreichsten Schriftsteller und Denker deutscher Sprache im Zeitalter der Aufklärung und zählt mit Christoph Martin Wieland, Johann Wolfgang Goethe und Friedrich Schiller zum klassischen Viergestirn von Weimar.

Herder-Denkmal in Bückeburg – Foto: © Martina Berg

Herder war einige Jahre als Hofprediger in der heute niedersächsischen Stadt Bückeburg tätig. Dort steht heute ein Denkmal vor seiner damaligen Wirkungsstätte, der Bückeburger Stadtkirche. Über dieses Denkmal habe ich vor einiger Zeit einen Artikel mit weiteren Fotos veröffentlicht, den Sie hier lesen können.

Nicht nur die Weimarer Klassiker um Herder, Goethe, Schiller und Co. sind immer noch lesenswert. In meinem Antiquariat Die Bücher-Berg finden Sie immer eine große Auswahl an Klassikern. Kommen Sie doch einfach einmal stöbern.

Über Martina Berg (415 Artikel)
Gebrauchtbuchhändlerin, Fotografin, Autorin und Bloggerin aus dem Lipperland. Mein Internet-Antiquariat "Die Bücher-Berg" finden Sie unter www.martinaberg.com. Eine Übersicht meiner weiterer Projekte finden Sie rechts im Menü.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.