Wie kann ich Textanstreichungen aus Büchern entfernen?

Textansteichungen in antiquarischen Büchern stammen von Vorbesitzern und sind häufig sehr störend. Doch wie kann man diese selbst entfernen, ohne das Papier und somit das Buch zu schädigen? Dieser Beitrag gibt Ihnen dazu einige Tipps.

Antiquarisches Buch mit Unterstreichungen - Foto: © Martina Berg

Antiquarisches Buch mit An- und Unterstreichungen – Foto: © Martina Berg

Allgemeine, aber wichtige Hinweise zur Entfernung von Anstreichungen aus Büchern

Bitte gehen Sie bei der Entfernung von Anstreichungen oder Flecken aus Büchern ganz besonders behutsam vor, damit Sie den Schaden nicht noch vergrößern. Die hier genannten Tipps gelten nur für normales Werkdruckpapier, niemals für Kunstdruckpapier. Kunstdruckpapier darf auf keinen Fall feucht behandelt werden! Auch stark holzhaltiges Ppaier ist sehr empfindlich gegenüber mechanischen und/oder chemischen Behandlungen. Es vergilbt sehr leicht und wird brüchig.

Bei der Entfernung im Satzspiegel brauchen Sie viel Feingefühl, um den Text nicht gleich mit zu entfernen. Werden Chemikalien benutzt, müssen die Stellen auf jeden Fall mit klarem Wasser nachbehandelt werden, um eine ungewollte Weiterwirkung zu verhindern. Achten Sie auf Ihre Sicherheit, benutzen Sie die chemischen Mittel nur, wenn Sie eine Schutzbrille und Handschuhe tragen. Zum gezielten Auftragen von Zitronensäure oder Kleesalz eignen sich Wattestäbchen.

Sinnvolle Werkzeuge und Materialien

Bleistiftanstreichungen aus einem Buch entfernen

Bleistiftanstreichungen in einem Buch lassen sich am einfachsten entfernen. Die Striche werden mit einem weichen oder mittelweichen Radiergummi oder einem Elektroradierer radiert. Immer zuerst mit dem weichsten Radiergummi beginnen. Wenn das nicht ausreicht, zum nächst härteren Gummi wechseln.

Beim Radieren müssen Sie die zu bearbeitende Stelle mit gespreiztem Daumen und Zeigefinger straff halten. So verhindern Sie das Zerkittern oder gar Zerreissen der Seite. Anschließend werden die radierten Seiten mit einem größeren Staubpinsel ausgebürstet. Nach dem Radieren noch sichtbare Druckstellen des Bleistifts können Sie mit dem Falzbein glätten.

Buntstiftanstreichungen aus einem Buch entfernen

Buntstiftstriche werden auch zunächst mit einem weichen oder harten Radiergummi ausradiert. Anschließend mit einem Pinsel die Radierkrümmel ausbrürsten. Sind dann noch Farbreste zu sehen, diese Stellen mit zehnprozentiger Zitronensäure behandeln. Wichtig: vor jeder Behandlung mit einer Flüssigkeit sollten Sie unter die zu behandelnde Seite ein Blatt gewachstes Papier legen, um die darunterliegende Seite zu schützen. Anschließend mit klarem Wasser nachwaschen.

anstreichungen3

Diese Unterstreichungen sind teilweise fast schon Durchstreichungen und darum kaum ohne Textverlust entfernbar – Foto: © Martina Berg

Kopierstiftanstreichungen aus einem Buch entfernen

Kopierstifteanstreichungen sind leider erheblich hartnäckigen und auf den ersten Blick auch oft schwer von Bleistift- oder Buntstiftanstreichungen zu unterscheiden. Da hilft nur vorsichtiges Probieren. Auch hier sind Radiergummis, Radiermesser oder Elektroradierer die Werkzeuge der ersten und einzigen Wahl. Auf gar keinen Fall dürfen Anstreichungen mit Kopierstift feucht behandelt werden: durch den verlaufenden Farbstoff wird der Schaden nur vergrößert.

Anstreichungen mit Tinte aus einem Buch entfernen

Je nach Papierbeschaffenheit werden Tintenanstreichungen zunächst vorsichtig mit einem Radiermesser behandelt. Dadurch werden die Striche aber nicht völlig entfernt und so kommt jetzt ein Tintenkiller oder zehnprozentige Zitrönensäure zum Einsatz. Bei ganz besonders hartnäckigen Tintenstrichen können Sie es auch noch mit Kleesalz versuchen (1 Messerspitze Kleesalz auf 2 Eßlöffel Wasser). Denken Sie auch hier vor der Auftragung der Säure daran, die darunterliegende Seite durch einen Bogen Wachspapier zu schützen. Und Nachwaschen mit klarem Wasser nicht vergessen!

Kugelschreiberanstreichungen aus einem Buch entfernen

Kugelschreiberstriche sind leider ganz besonders problematisch. Sie können nur versuchen, sie mit einem Radiermesser oder dem Eketroradierer zu entfernen. Im Satzspiegel ist das Entfernen der Kugelschreiberanstreichungen mit chemischen Mitteln nahezu unmöglich, weil Sie dann die Schrift gleich mit entfernen würden.

Filzstift- und Textmarkeranstreichungen aus einem Buch entfernen

Für diese hartnäckigen Anstreichungen kenne ich bisher kein wirklich funktionierendes Verfahren. Tintenkiller hellen die Striche nur auf, chemische Mittel lassen auch die Schrift verschwinden. Kennen Sie einen Weg? Dann verraten Sie ihn mir und meinen Lesern bitte!

Alle diese Tipps sind ohne Gewähr und sinnvoll anwendbar nur dann, wenn sich die Anstreichungen auf wenige Stellen beschränken. Bei einem besonders wertvollen Buch sollten Sie lieber einen Buchrestaurator beauftragen, dort befindet sich Ihre Kostbarkeit in guten Händen!

Über Martina Berg (417 Artikel)
Gebrauchtbuchhändlerin, Fotografin, Autorin und Bloggerin aus dem Lipperland. Mein Internet-Antiquariat "Die Bücher-Berg" finden Sie unter www.martinaberg.com. Eine Übersicht meiner weiterer Projekte finden Sie rechts im Menü.