BuecherSammler

Lernen: Digital und analog

Die Corona Pandemie hat den Schulunterricht enorm verändert. Plötzlich war nicht mehr das Klassenzimmer der Ort, an dem Wissen vermittelt wird, sondern der Küchentisch oder der Schreibtisch im heimischen Kinderzimmer.

Für viele Lehrkräfte, aber auch für die Schüler bedeutete das Homeschooling eine enorme Umstellung. Wird im Rahmen des Präsenzunterrichts recht schnell klar, wenn etwas nicht verstanden wurde oder irgendwo Lücken sind, ist dies im „Fernunterricht“ nicht immer ganz so leicht zu erkennen. Für viele Schüler war und ist es vermutlich immer noch eine Herausforderung, sich Wissen oder unbekannten Stoff selbst anzueignen und zu erarbeiten. Ein Punkt, der im normalen Schulalltag meist nicht allzu viel Beachtung geschenkt wird. Abhängig vom jeweiligen Lerntyp kommt der Distanzunterricht so manchem Schüler vielleicht sogar entgegen, weil man sich so viel besser auf die eigenen Lösungswege und Herangehensweisen konzentrieren kann.

Allerdings sind nicht alle Schüler in der Lage, die Herausforderungen, die das Homeschooling und der damit verbundene Distanzunterricht mit sich bringen, gleichgut zu meistern. Aus diesem Grund ist es enorm wichtig, diverse Wege auszuprobieren, um sich Wissen anzueignen.

Werbung

Bücher, immer noch ein guter Weg

Sicherlich gibt es heute das Internet und die digitalen Medien sind heute in aller Munde. Viele Informationen suchen Schüler daher heutzutage online. Doch nicht für jeden Schüler ist die Suche nach Informationen und Wissen im Internet auch der richtige Weg. Denn im Endeffekt wissen wir es alle, dass hier an jeder Ecke Ablenkungen warten.

Schüler, die also ohnehin leicht abzulenken sind und sich schlecht konzentrieren können, die werden mit digitalen Angeboten nur bedingt Erfolgserlebnisse verbuchen können. Daher könnte hier der Einsatz von Büchern eine tolle Möglichkeit sein, Erfolgserlebnisse zu schaffen. Denn mit dieser analogen und in manchen Augen vielleicht auch überholten Methode haben diese Schüler oftmals bessere Chancen, sich weiterzubilden beziehungsweise sich einen bestimmten Lernstoff eigenständig zu erarbeiten. Und dies ist ja genau der Punkt, der im Homeschooling von großer Wichtigkeit ist. Aber auch Schüler, die mit digitalen Medien gut zurechtkommen, können von der Arbeit mit Büchern profitieren.